Gibt es in England wirklich Orangenmarmelade zum Frühstück, Fish’n’Chips zum Mittag und pünktlich 17 Uhr Tea Time? Davon konnten sich vom 10.-15. März die 9. und 10. Klassen unserer Schule überzeugen. 

Los ging’s am Sonntagabend mit gepackten Koffern zu einer stürmischen Busfahrt westwärts, um am nächsten Morgen endlich Richtung Dover mit der Fähre überzusetzen.  Müde, aber voller Tatendrang startete unser England-Abenteuer mit Kultur in der weltberühmten Kathedrale von Canterbury und einem idyllischen Stadtbummel durch das Küstenörtchen Hastings.  Wieder stürmische Zeiten erwarteten uns am 3. Tag an der Steilküste und Brighton.  Dass die Brexit-Abstimmung wirklich keine Leichte ist, in der Tat überall rote Doppelstockbusse auf der für uns falschen Straßenseite unterwegs sind und die Aussicht vom London Eye aus eine Großartige ist, erlebten wir schließlich hautnah in der Landeshauptstadt.  Schön war’s!

Rückblickend können wir sagen: The time just flew by. We will come back soon!

  • 20190312_102918
  • 20190312_104143
  • 20190313_114236
  • 20190313_120834
  • 20190313_121001
  • 20190313_153315
  • 20190313_154135
  • 20190313_182500
  • 3_London bei Nacht_3
  • 3_London_4
  • IMG_0045_Hastings
  • IMG_0053_Hastings
  • IMG_0180_Hastings
  • IMG_0224_Brighton
  • IMG_0253_London
  • IMG_0281_London
  • IMG_0472_London
  • IMG_0502_London
  • IMG_0545_Dover
  • IMG_0611_Dover
  • IMG_0682_Dover

zurück